Häufig gestellte Fragen

1. Allgemein

Der Begriff setzt sich aus den Wörtern Mobilität und Lexikon zusammen. Mobilikon ist somit ein Online-Nachschlagewerk rund um das Thema Mobilität. Auf dieser Webseite werden Lösungen für ein kommunales Mobilitätsmanagement anwenderfreundlich und praxistauglich dargestellt. Mobilikon enthält dazu konkrete Mobilitätsmaßnahmen, planerische, rechtliche und finanzielle Instrumente, Hilfen zur Umsetzung sowie Beispiele aus der Praxis sowohl für Experten als auch für Fachfremde. Kommunen können so auf ihre spezifischen Herausforderungen abgestimmte intelligente Mobilitätslösungen nachschlagen und Hilfestellungen zur Umsetzung erhalten.

Als Grundlage für die Inhalte auf Mobilikon dienen Forschungsprojekte, Modellvorhaben, Fachpublikationen und ähnliche Quellen sowie Erkenntnisse aus Experteninterviews mit Verbänden, Behörden und Unternehmen. Zudem wurden ausgewählte Inhalte mit Experten in Workshops diskutiert. Der Schwerpunkt liegt derzeit in ländlichen Räumen. Die Inhalte werden kontinuierlich recherchiert.

Mobilikon befindet sich derzeit im Aufbau und wird laufend aktualisiert.

Das Modellvorhaben “MogLeb” (kurz für: Verbesserung der Mobilität in ländlichen Räumen zur Herstellung gleichwertiger Lebensverhältnisse) wurde Mitte 2019 ins Leben gerufen und wird finanziert durch das Bundesprogramm Ländliche Entwicklung (BULE). Im Rahmen dessen wird ein Mobilitätsnetzwerk zwischen Bund, Ländern und kommunalen Spitzenverbänden gegründet, welches die Länder dabei unterstützt, ihrerseits Landesnetzwerke aufzubauen und weiterzuentwickeln, welche schließlich mit und in den Kommunen arbeiten, um ein wirksames Mobilitätsmanagement vor Ort zu etablieren. Mobilikon wurde entwickelt, um dabei als unterstützendes Nachschlagewerk rund um das Thema Mobilität zu fungieren.

Um Synergien nutzen zu können, wird es eine gemeinsame Geschäftsstelle mit dem bereits vorhandenen Nationalen Kompetenznetzwerk für nachhaltige urbane Mobilität (NaKoMo) des BMVI geben, in dem MogLeb und NaKoMo eigenständig betreut werden. Damit werden die Mobilitätsinteressen der urbanen und der ländlichen Räume gleichberechtigt wahrgenommen. Auf der digitalen Plattform des NaKoMo haben Sie außerdem die Möglichkeit sich zu vernetzen und Ansprechpartner zu finden.

2. Suche und Inhalte

Auf Mobilikon haben Sie mehrere Möglichkeiten, nach Inhalten zu suchen: Das „Stöbern” und die Suche.
Geben Sie einen Begriff in das Freitextfeld ein und erhalten Sie über die Suche passende Ergebnisse. Oder lassen Sie das Feld leer. Auf der Ergebnisseite werden Ihnen immer auch umfangreiche Filtermöglichkeiten (z. B. Bundesland, Zielgruppe, Kosten) angeboten, um passgenaue Mobilitätslösungen zu finden.
Alternativ können Sie in den einzelnen Rubriken (Maßnahmen, Beispiele aus der Praxis, Instrumente und Hilfen zur Umsetzung) stöbern. Klicken Sie dazu einfach auf das entsprechende Symbol.

Auf Mobilikon werden Inhalte in vier Rubriken dargestellt. Unter Maßnahmen finden Sie eine Vielzahl von Mobilitätsmaßnahmen und konkrete Schritte wie diese umgesetzt werden können. Unter Instrumente finden Sie rechtliche, finanzielle und planerische Instrumente zur Umsetzung von Maßnahmen. Hilfen zur Umsetzung beinhalten weitere Informationen zur Erhebung von Grundlageninformationen, zu Bürgerbeteiligungsformaten, Marketing und Kommunikation. In der Rubrik Beispiele aus der Praxis werden bereits lokal umgesetzten Maßnahmen und detaillierte Informationen zu den vorgenommenen Umsetzungsschritten vorgestellt.

Ja, die Inhalte dürfen weiterverwendet werden. Bitte beachten Sie dazu auch unsere Hinweise zum Datenschutz.

Mobilikon befindet sich derzeit im Aufbau und wird kontinuierlich ergänzt. Wenn Sie einen Inhalt ergänzen oder einen neuen Inhalt beitragen möchten, können Sie uns gerne über mobilikon@bbr.bund.de Ihren Vorschlag zukommen lassen. Wir setzen uns nach Eingang Ihrer Nachricht gerne mit Ihnen in Verbindung.

3. Kontakt und Ansprechpartner

Sollten Sie Fragen, Anregungen oder Anmerkungen zu unserem Angebot haben, freuen wir uns über Ihr Feedback. Kontaktieren Sie uns dazu gerne über mobilikon@bbr.bund.de.

Die auf Mobilikon eingestellten Praxisbeispiele enthalten Hinweise zu den jeweiligen Kommunen, in denen die entsprechenden Erfahrungen gemacht worden sind. Sollten Sie darüber hinaus weitergehende Informationen benötigen, empfehlen wir eine direkte Kontaktaufnahme mit der jeweiligen Kommune zu Ihrem Anliegen. Nutzen Sie dazu gerne auch die NaKoMo-Austauschplattform.