Förderung von Modellvorhaben im ÖPNV zur Einführung von Elektrobussen in Thüringen

Was beinhaltet die Richtlinie?

Mit der „Richtlinie zur Förderung von CO2-armer Mobilität in Thüringen - Modellprojekt Elektrobussysteme“ werden Zuwendungen für modellhafte Verkehrsvorhaben im Bereich von Elektrobussystemen gewährt. Ziel ist es, die Emission von Treibhausgasen sowie die Luftschadstoff- und Lärmbelastung zu verringern und fossile Treibstoffe einzusparen.

Was wird gefördert?

Für folgende Modellvorhaben können Zuwendungen gewährt werden: 

  • Ausbau der Infrastruktur zum Betrieb von Elektrobussen
  • Investitionen zur Umstellung der Busflotte
  • Erwerb bzw. Ersatzbeschaffung von Batterien bzw. Energieanhängern
  • Investitionen zur Absicherung von Wartung und Reparatur an Elektrobussen in Werkstätten
  • Ausgaben für die Bereitstellung eines CO2-armen ÖPNV im ländlichen Raum bzw. für den Bereich Stadt-Umland

Ministerium für Umwelt, Energie und Naturschutz, 2017: Richtlinie zur Förderung von CO2-armer Mobilität in Thüringen - Modellprojekt Elektrobussysteme. Zugriff: https://www.aufbaubank.de [abgerufen am 31.07.2020].