Förderprogramme in Niedersachsen

Ein Ordner mit der Aufschrift Förderprogramme Niedersachsen
Quelle: Bildkraftwerk / Laurin Schmid

Wo findet man Förderprogramme für Niedersachsen?

Eine erste Anlaufstelle bietet die Förderdatenbank des Bundes. Hier können gezielt Förderprogramme des Bundes, der Bundesländer und der Europäischen Union gesucht werden. Mit Hilfe der Filterfunktion können die Suchergebnisse auf das Gebiet des Landes Niedersachsen beschränkt werden.

Die NBank, die Investitions- und Förderbank des Landes Niedersachsen, bietet einen Förderfinder.

Die Klimaschutz- und Energieagentur Niedersachsen bietet eine Übersicht von Förderprogrammen im Bereich klimafreundlicher Mobilität.

Das Netzwerk Mobilität Niedersachsen bietet eine Übersicht aktueller Ausschreibungen für Förderprogramme auf Bundesebene.

Was kann gefördert werden?

Exemplarisch sind hier Fördergegenstände aufgelistet, für die es derzeit (Stand: April 2020) in Niedersachsen eine Förderung gibt. Es handelt sich dabei nicht um eine vollumfängliche Darstellung.

  • ÖSPV-Linien mit hochwertigen Bedien- und Qualitätsstandards („landesbedeutsame Linien“), die den SPNV ergänzen, gemäß dem Erlass über die Gewährung von Zuwendungen für die Finanzierung von landesbedeutsamen Linien im ÖPNV.
  • Schaffung und Betrieb von Mobilitätszentralen, gemäß der Richtlinie über die Gewährung von Zuwendungen für Maßnahmen zur CO2-Reduktion durch Verbesserung der Stadt-/Umlandmobilität im öffentlichen Personennahverkehr (Mobilitätszentralen).
  • Beschaffung von neuen Bürgerbusfahrzeugen gemäß den Bestimmungen über die Gewährung von Zuwendungen für die Beschaffung von neuen Bürgerbusfahrzeugen in Niedersachsen.
  • Deutsch-niederländische Projekte im Bereich Mobilität im Rahmen des EU-Kooperationsprogramms Deutschland-Nederland. Zum Fördergebiet gehören in Deutschland Teile der Bundesländer Niedersachsen und Nordrhein-Westfalen.
  • Im Rahmen des Förderfonds der Metropolregion Hamburg werden Projekte gefördert, die die wirtschaftliche, technologische, räumliche, soziale und kulturelle Entwicklung der Metropolregion Hamburg als gemeinsamen Wirtschafts- und Lebensraum vorantreiben. Gefördert wurden beispielsweise Machbarkeitsstudien zu Radschnellwegen in der Metropolregion Hamburg. Grundlage der Zusammenarbeit ist ein Staatsvertrag der Länder Niedersachsen, Hamburg, Mecklenburg-Vorpommern und Schleswig-Holstein.

Wo gibt es Beratung zu Fördermöglichkeiten?

Die NBank bietet Kommunen eine Förderberatung Klimaschutz, bei der alle für das Vorhaben in Frage kommenden Fördermöglichkeiten des Landes, des Bundes, der Europäischen Union und von Stiftungen einbezogen werden.

Landesnahverkehrsgesellschaft Niedersachsen mbH (LNVG) koordiniert und bewilligt die Fördermittel für den Öffentlichen Personennahverkehr im Land Niedersachsen https://www.lnvg.de/foerderung
Bundesministerium für Wirtschaft und Energie, o. A.: Förderdatenbank Bund, Länder und EU. Zugriff: https://www.foerderdatenbank.de.
Investitions- und Förderbank Niedersachsen – NBank, o. A.: Förderfinder – Schneller zur passenden Investition. Zugriff: https://www.nbank.de, Tools, Förderfinder.