Nacht-Anruf-Sammel-Taxi Coburg

Logo des Nacht-Anruf-Sammel-Taxi Coburg
Quelle: Landkreis Coburg

Was ist das Nacht-Anruf-Sammel-Taxi?

Das Nacht-Anruf-Sammel-Taxi verkehrt in den Nächten von Freitag auf Samstag und Samstag auf Sonntag sowie vor den meisten Feiertagen und garantiert eine sichere späte Heimfahrt aus der Stadt Coburg in die Städte und Gemeinden im Landkreis Coburg. Das Nacht-AST ist in zwei Fahrtbereiche aufgeteilt. Der Fahrtbereich A deckt den südlichen und östlichen Teil des Landkreises ab und der Fahrtbereich B die nördlichen und westlichen Gebiete. Beide Fahrtbereiche können an zentralen Haltestellen im Stadtgebiet bestellt werden. Als Ziel kann die gewünschte Adresse angegeben werden. Die Fahrt kostet unabhängig vom Ziel pro Person 5 Euro (Stand: März 2021). Es ist zwingend eine telefonische Anmeldung der Fahrt erforderlich; und zwar mindestens eine Stunde vor der gewünschten Fahrt. Da es sich um Sammelfahrten handelt, kann es sein, dass sich mehrere Personen ein Taxi teilen und ggf. nicht der direkte Weg zum Ziel gefahren wird. Der letzte Fahrgast quittiert dem Fahrer oder der Fahrerin die durchgeführte Strecke und Fahrt.

Welche Ziele werden mit dem Nacht-Anruf-Sammel-Taxi verfolgt?

Das Ziel ist allen Nachtschwärmerinnen und Nachtschwärmern eine sichere späte Heimfahrt aus der Stadt in den Landkreis Coburg zu garantieren.

Wie erfolgte die konkrete Umsetzung?

Den Aufschlag für das Nacht-AST machte der damalige Jugendbeauftragte des Landkreises Coburg im Jahr 2017. Die Grundidee richtete sich zunächst an Jugendliche und junge Erwachsene, um in der Nacht sicher nach Hause zu kommen. Die Idee wurde zu einem Angebot für alle Personen entwickelt, die am Wochenende länger in der Stadt verweilen und nicht mit dem eigenem Pkw nach Hause in den Landkreis fahren können oder möchten. Das Projekt wird im Rahmen des Förderprogramms „Verbesserung der Mobilität im ländlichen Raum für bedarfsorientierte Bedienformen des allgemeinen ÖPNV und Pilotprojekte landkreisübergreifender Expressbusverbindungen im Omnibusverkehr“ durch das Bayerische Staatsministerium des Innern, für Bau und Verkehr degressiv mit 70 Prozent (im ersten Jahr) gefördert.

 

Eine Herausforderung war das Erreichen der Zielgruppen durch gezielte Marketingmaßnahmen.
Seit Februar/März 2020 ist auch das Nacht-Anruf-Sammel-Taxi von den Corona-Maßnahmen betroffen. Da es ausschließlich dem Freizeitverkehr dient, musste es leider zeitweise komplett eingestellt werden.

Verbesserung der Mobilität im ländlichen Raum für bedarfsorientierte Bedienformen des allgemeinen ÖPNV und Pilotprojekte landkreisübergreifender Expressbusverbindungen im Omnibusverkehr. Zugriff: https://www.foerderdatenbank.de/FDB/Content/DE/Foerderprogramm/Land/Bayern/verbesserung-der-mobilitaet-im-laendlichen-raum.html [abgerufen am 16.03.2021].