Verkehrsentwicklungsplan

Schnellfahrender Bus entlang am See/Meer in ländlicher Landschaft.
Quelle: George Pachantouris / Getty Images

Was ist ein Verkehrsentwicklungsplan?

Der Verkehrsentwicklungsplan (VEP) ist ein informeller Plan und dient den Verantwortlichen in Politik und Verwaltung als Orientierungshilfe bei ihren Entscheidungen. Im Fokus steht ein strategisch orientierter, an den Mobilitätsbedürfnissen der Bürgerinnen und Bürger ausgerichteter Planungsprozess mit einer intensiven öffentlichen Beteiligung am gesamten Planungsprozess. Maßgabe ist die Bereitstellung qualitativ hochwertiger und nachhaltiger Mobilitätsangebote. Der VEP nimmt hierbei eine verkehrsträgerübergreifende Perspektive ein, um die Mobilität der Bürgerinnen und Bürger insgesamt zu verbessern. Zudem erfolgt eine enge Abstimmung mit den Nachbargemeinden sowie eine zielorientierte Koordination zwischen den einzelnen kommunalen Handlungsbereichen wie Verkehr, Umwelt, Wirtschaft, Gesundheit, Sicherheit etc.

Der VEP kann die Akquise von Fördermitteln für innovative Mobilitätslösungen gegebenenfalls erleichtern, da durch die Verknüpfung der zu fördernden Maßnahmen mit dem VEP ein integriertes Gesamtkonzept erkennbar ist.

Die Entwicklung eines VEP orientiert sich in der Regel an einem klaren Planerstellungsprozess. Ausgehend von einer Problem- und Chancenanalyse werden eine gemeinsame Vision entwickelt, Prioritäten und messbare Ziele festgelegt und Maßnahmen identifiziert, sowie Verantwortlichkeiten und Fördermittel zugewiesen. Anschließend wird ein System zum Monitoring und zur Leistungskontrolle entwickelt, bevor der Plan öffentlichkeitswirksam implementiert und zukünftig regelmäßig überarbeitet wird.

Was ist das Ziel des Verkehrsentwicklungsplans?

Der VEP zielt auf die Etablierung einer langfristigen strategischen Vision für eine nachhaltige Mobilität ab. Dadurch soll die Lebensqualität in Städten und Gemeinden und im stadtregionalen Kontext verbessert werden.

Im Fokus steht dabei eine effektive Planungskultur unter Einbindung der verschiedenen Politikbereiche und Institutionen sowie der umliegenden Gemeinden. Zudem wird eine regelmäßige Evaluation sowie die Auswahl der geeignetsten Maßnahmen nach Kostengesichtspunkten angestrebt.

Da es sich beim VEP um ein informelles Instrument handelt, muss darauf geachtet werden, den Plan nach Beschluss umzusetzen.

European Plattform on Sustainable Urban Mobility Plans: Guidelines for developing and implementing a sustainable urban mobility plan. Zugriff: https://www.eltis.org [abgerufen am 10.09.2020].